Lesung eines Buchschlager Autors

Gut besucht war am 23. Mai die Galerie der Stadtbücherei Dreieich-Sprendlingen. Interessierte Zuhörer erwartete ein abwechslungsreiches Programm. Der Buchschlager, Martin Michelson, las einzelne Szenen aus seinem gerade erschienenen Roman, „Das Ruderboot“. Musikalisch begleitet wurde die Lesung von Brigitte Moderson am Saxofon und dem Autor selbst am Keyboard. Sie spielten romantisch melancholische Eigenkompositionen von Michelson.

In seinem Roman „Das Ruderboot“ schildert Michelson, die Geschichte eines Wehrmachtoffiziers, Helmut Barthel, der eine Jüdin heiratet, als sie ein Kind von ihm erwartet. Dies ist zur Zeit des Nationalsozialismus verboten.  Als seine jüdische Ehefrau mit der kleinen Tochter deportiert werden soll, versucht Helmuth während eines Fronturlaubes seine Familie im Ausland in Sicherheit zu bringen. Dies ist der Beginn einer langen und abenteuerlichen Reise, die bis in das Jahr 1949 führen wird.

Auf zeithistorischem Hintergrund entwickelt sich der Roman aus einer Liebes-geschichte zu einer Abenteuer- und Kriminalgeschichte. Schauplätze sind unter anderem Berlin, Frankfurt am Main, der Bodensee, Polen, die Schweiz und auch die von den Amerikanern besetzte Villenkolonie Buchschlag.

Der Autor, Dr. Martin Michelson lebt in Buchschlag, ist verheiratet und hat zwei Kinder und drei Enkelkinder. Er ist emeritierter Professor für Wirtschaftsinformatik

und hat im Rahmen der Professur Fachpublikationen zu den Themen Betriebliches Informationsmanagement, Informationssysteme und Netzwerke veröffentlicht. Privat ist er seit vielen Jahren als Musiker und Komponist tätig. Daneben verfasst er Erzählungen und Romane, von denen unter dem Pseudonym “Nils Frederikson” drei Bücher bei Amazon Direct Publishing veröffentlicht wurden: Der Fall Behrens. 2016; Die Jagd auf Jan Behrens. 2019; Der Verfall. 2021.

Darüber hinaus hat er einen Reisebericht aus dem ehemaligen Königreich Afghanistan sowie zwei Kinderbilderbücher geschrieben.

Buchschlag 30.5.2024